© GEFIU

Historie

 

 

 

 

 

 

 

Am 31. März 1969 fand auf Initiative eines kleinen Kreises von Verantwortlichen aus dem Finanzbereich deutscher Unternehmen in einem Frankfurter Hotel ein “Treffen der Interessenten für die Gründung einer deutschen Gesellschaft ähnlich dem amerikanischen Financial Executives Institute (FEI)” statt. Daraus resultierte die Gründung der Gesellschaft für Finanzwirtschaft in der Unternehmensführung (GEFIU) e.V. am 22. Juli 1969, und noch im Oktober des gleichen Jahres fand die 1. ordentliche Mitgliederversammlung der GEFIU statt.

Die Begrüßungsansprache von Herrn Karl-Gustaf Ratjen verdeutlicht die mit der Gründung der GEFIU verbundene Absicht, eine berufseigene Gesprächsebene für den fach- und praxisbezogenen Gedankenaustausch zu schaffen: „Zunächst einmal gingen wir davon aus, dass der Finanzchef eines Unternehmens zu den notorisch Vielbeschäftigten gehört, sein Ressort in der Regel eher zu weit als zu eng gefasst ist, alle unternehmerischen Grundsatzfragen und die sich daraus ergebenen Detailfragen über seinen Schreibtisch gehen – kurz: wir unterstellten, dass wir unsere Mitglieder nicht mit repräsentativen Meetings, gesellschaftlichen Ereignissen und zeitraubender Lektüre von Dingen, die man ohnehin in der Fachpresse lesen kann, reizen können. ... Wir wollen also, um es zu präzisieren, keine große Vereinigung werden, sondern eine ausgesuchte, wir wollen uns ausschließlich mit konkreter Arbeit an konkreten Problemen beschäftigen und den Mitgliedern damit helfen, in gezielten Bereichen aneinander zu lernen und weiter zu kommen.“

Während der vergangenen 40 Jahre hat sich die GEFIU an dieser Vision erfolgreich orientiert. Die Vereinigung hat im Durchschnitt etwa 180 Mitglieder – Repräsentanten bekannter deutscher Unternehmen aus allen Branchen.
Der praxisnahe Erfahrungsaustausch und damit das offene persönliche Gespräch vollzog sich überwiegend in Arbeitskreisen. Deren konstruktive Arbeit führte zu mehr als 40 Stellungnahmen zu einer Reihe von Fachthemen gegenüber Regierungsvertretern, Behörden, Politikern, Wissenschaft und Praxis.

Regelmäßig werden Tagesseminare und Vorträge zu aktuellen Themen veranstaltet, in der Vergangenheit z.B. zu:

  • Europäische Währungsunion

  • Einfluss des EURO auf die europäischen Kapitalmärkte

  • International Accounting Standards

  • Kontrolle und Transparenz im Unternehmen

  • Finanzderivate

  • Insiderrecht

  • Europäische Rating-Agentur

  • Electronic Banking

  • Investor Relations

  • Earnings per share (DVFA)

  • Bereitstellung von zusätzlichem Eigenkapital - der Weg an die Börse

  • Probleme internationaler Liquidität

GEFIU gehört zu den Gründungsmitgliedern der International Association of Financial Executives Institutes (IAFEI) und veranstaltete 1972 in Frankfurt am Main den 4. World Congress und 1987 der 6. European Day. Zur Zeit stellt GEFIU den Chairman im IAFEI Planning Committee.